MUSICA COLONIA - Frühförderung im Kindergarten

KONZEPT und ZIELSETZUNG von MUSICA COLONIA 

Freude und Interesse an der Musik wecken und vertiefen:  Kinder lieben Musik. Ihre Freude und Lust am Musizieren soll bei uns erhalten und vertieft werden, denn nur was Kinder mit Freude tun, verinnerlichen sie langfristig.

Wahrnehmung fördern und stärken:  Wahrnehmung ist ein aktiver Prozess, bei dem das Kind sich an einem Geschehen beteiligt. Es beobachtete, es hört musikalische Schallereignisse, es differenziert und ordnet zu. Im Singen, Musizieren und Bewegen werden Signale an die Sinne, die Seele und den Geist des Kindes ausgesendet. Diese Impulse werden zur Grundlage wichtiger Lernvorgänge. Jedes Kind soll aktiv am Unterricht teilnehmen und wird so Wahrnehmungen intensiver aufnehmen und somit sicherer wiedergeben können. Die Stärkung der mentalen Konzentration und Auffassungsgabe fördert die Beobachtungsgabe hinsichtlich der musikalischen Ausdrucksformen. Das Kind gewinnt zunehmend an melodischer und rhythmischer Sicherheit. Durch Wiederholen von Liedern, Rhythmen und anderer musikalischer Inhalte entwickeln die Kinder ein enormes musikalisches Gedächtnis, das ihnen eine noch differenziertere Wahrnehmung von musikalischen Strukturen ermöglicht. Das Kind soll in den musikalischen Angeboten viele Anregungen und Anreize finden, um mit dem Phänomen Musik in einen aktiven Dialog zu treten.

Von Musik bewegt werden : Bewegung ist für die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen eine Grundvoraussetzung und damit ein Grundbedürfnis. Diesem Grundbedürfnis muss in unserer musisch rhythmischen Kinderförderung in vollem Maße entsprochen werden. Es gibt keine Stunde in der die Kinder nicht in Bewegung wären, sei es im Spiel, beim Tanz, beim Rollenspiel. Bewegung in Wechselwirkung mit Musik erleben heißt, den eigenen Körperrhythmus mit den rhythmischen Impulsen der Musik zu vereinen. Bewegung dient neben der Förderung der sozialen, emotionalen und motorischen Entwicklung der Kinder vor allem auch der rhythmischen Förderung und Schulung.

Freude am Singen und Sprechen und Stimmentfaltung : Die Stimme und die Vielfalt ihrer Ausdrucksmöglichkeiten ist ein stets verfügbares Instrument zum aktiven Musizieren. Das Singen und Sprechen sind bei MUKIFO Ausgangspunkt für viele Aktivitäten und haben in der Stundengestaltung einen zentralen Platz. Yehudi Menuhin hebt die wichtige Rolle des Singens hervor indem er sagt:“ Singen halte ich für ganz wesentlich - es ist unser Ursprung aller Musik.“

Lust am Musizieren : Der Körper als Instrument Das Kind kann seinen Körper als Musikinstrument erfahren, sich im Grundschlag wiegen oder damit Geräusche und Töne erzeugen und auf diese Weise seinen Gesang begleiten. Selbst gebastelte Musikinstrumente Bei MUSICA COLONIA ist der Bau von selbst gebastelten Kinderinstrumenten wie z.B. einer Erbsenrassel oder einer Trommel aus Umweltgegenständen geplant. So können die Kinder hautnah erleben wie Instrumente funktionieren.

Instrumente : Die „echten“ Instrumente haben für Kinder einen sehr starken Anreiz und finden ihren Einsatz bei der Liedbegleitung Tanzbegleitung Bewegungsbegleitung musikalischen Kommunikation Gestaltung von Klanggeschichten Experimentierphase Umsetzung musikalischer Parameter: langsam-schnell, laut-leise, hell-dunkel, laut und leiser werden, schneller werden, Spiel und Pause.

Bewusstes Musik-Hören, Hörkonzentration entwickeln : Bei MUSICA COLONIA wird die Hörerziehung durch ein ausgewähltes Angebot an Höreindrücken gefördert. Spezielle Höraufgaben sollen das Gehör mehr und mehr sensibilisieren. Dazu gehören zunächst Geräusche und Tierstimmen, dann Klänge von verschiedenen Instrumenten und Musikstücken, die zunehmend mit dem auditiven Sinn differenziert und katalogisiert werden können.

Ausbildung des musikalischen Vorstellungsvermögens Klang-Rhythmus-Melodie-Dynamik-Tempo : Um Musik zu begreifen, müssen die Kinder alle musikalischen Parameter durch Singen, Musizieren und Bewegen selbst umsetzten dürfen. Veränderungen in Tempo, Dynamik, Tonhöhe usw. werden durch praktische Übungen und aktives Musizieren verdeutlicht. Das Kind findet im Tun seinen eigenen Weg zu den Merkmalen der Musik, ihrem Zusammen wirken und ihrer Veränderbarkeit. Anfangs steht die Zeit den Kindern für eigene sinnliche Erfahrungen zur Verfügung.